Familienfest – Spielplatzeröffnung

Der Spielplatz Heinfels wurde heuer fertiggestellt. Damit ist das Sportzentrum unserer Gemeinde nun komplett. Die Gesamtkosten der bezirksweit modernsten Sportanlage betragen runde zwei Millionen Euro. Der Spielbereich alleine kostete runde 125.000 €.
Die Gemeinde Heinfels hat eingeladen und erfreulich viele sind zur Feier der Fertigstellung am 8. Oktober 2021 gekommen. Unter den Gästen fanden sich nicht nur Familien mit Kindern sondern auch viele junggebliebene Menschen aus der Gemeinde. Die Besucher konnten an mehreren Stationen einen abwechslungsreichen Nachmittag bei Sonnenschein und angenehm-herbstlichen Temperaturen verbringen.
Das Geheimnis der Schlosshunde musste gelüftet werden, beim Eierlauf und an der Balancierstation war Geschicklichkeit gefragt. Im Matschbecken siebten die Kinder Edelsteine aus dem Sand. Treffsicherheit war beim Dosenwerfen und beim Fußballslalom von Vorteil. Tipps und Infos zur Verkehrssicherheit der Radler, sowie zum Biken im Gelände und am Natur-Pump-Track gab es von Profis aus erster Hand.
Jugendliche und junge Erwachsene aus der Gemeinde bemalten gemeinsam die künftige „Büchereizelle“. Bei jeder erfolgreich absolvierten Station wurde ein kleines Präsent als „Belohnung“ ausgegeben. Gut verpflegt klang ein gemütlicher Nachmittag allmählich aus. Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmer:innen und allen Unterstützer:innen.

Feuerwehr-Gemeinschaftsübung

Am Samstag, den 16.10.2021 fand nach längerer Pause wieder eine Gemeinschaftsübung des Abschnittes Oberland statt. Als Übungsobjekt wurde von Bezirksfeuerwehrinspektor Franz Brunner die neu renovierte und für die Öffentlichkeit zugängliche Teil der Burg Heinfels ausgewählt. So wurde der dafür zuständige Ortskommandant mit der Organisation und der Ausführung beauftragt. 

 

Ehrenring für Christine Zuenelli-Loacker

Der Gemeinderat der Gemeinde Heinfels hat in seiner Sitzung vom 9. September 2020 einstimmig beschlossen, Frau Christine Zuenelli-Loacker in Anerkennung und Würdigung ihrer besonderen Verdienste um die Gemeinde Heinfels Dank und Anerkennung auszusprechen und ihr den Ehrenring zu verleihen.
Die Heinfelser Bürgermeister und Gemeinderatsmitglieder stehen seit vielen Jahren in engem Kontakt mit der Familie Loacker. Seit Heinfels in den 1990er Jahren zum Standort für ein Loacker-Werk auf österreichischem Boden erkoren wurde, ist Frau Zuenelli-Loacker unserer Gemeinde Heinfels stets gewogen. Sei es von der grundsätzlichen Entscheidung zum Bau des Loacker-Werks Heinfels über die vielen Erweiterungs- und Vergrößerungsprojekte bis hin zum Ankauf von Burg Heinfels.
Der Ehrenring sollte bereits im September des Vorjahrs übergeben werden. Die Corona-Pandemie hat die damalige Eröffnung von Burg Heinfels nicht möglich gemacht und so konnte Frau Zuenelli-Loacker am 18. September 2021 die verdiente Ehre zuteilwerden.

Count of Castle 2021

62 Läufer/innen stellten sich der Herausforderung, am 31.Juli 2021, im Rahmen des Turmlaufes auf die Burg Heinfels , sich zur „Gräfin der Burg“ bzw. zum „Graf der Burg“ zu krönen. Dabei mussten 1,1 km, 265 Stufen und 140 Höhenmeter überwunden werden – von der historischen Punbrugge hinauf auf die Spitze des Bergfrieds, der frisch sanierten Burg Heinfels.


Manuel Theurl (LG Hochpustertal) konnte dann seiner Favoritenrolle bei den Herren gerecht werden und siegte mit einer Zeit von 05:08 min. Damit blieb er nur 2 Sekunden unter seinem 2020, bei der Premiere dieses Bewerbes aufgestellten Streckenrekord.
Auf Rang 2 klassierte sich Mathias Klocker (Calimero Racing Team) mit einer Zeit von 05:27 min, vor Mario Ortner (LG Hochpustertal) mit einer Zeit von 05:34 min.
Bei den Damen war die junge Athletin Fabiola Fortschegger (Union Raika Lienz) erfolgreich. Ihre Zeit von 06:47 min bedeutete auch neuen Streckenrekord bei den Damen auf. Auf Rang 2 platzierte sich die Nordtirolerin Elisabeth Pali (Egger SJO) mit einer Zeit von 07:18 min, knapp vor der Vorjahressiegerin Carolin Theurl (LG Hochpustertal),  welche über ihrer Bestzeit von 2021 blieb, und  mit einer Zeit von 07:20 min das Ziel am Bergfried der Burg Heinfels erreichte.
Der Verein Mittelalterliches   Friesach – Sektion Stadtwache – sorgte heuer für eine großartige Kulisse, während der Veranstaltung auf der Burg Heinfels.


Nachdem der letzte Läufer das Ziel am Bergfried der Burg erreichte hatte, entlud sich ein heftiges Gewitter, sodass die Siegerehrung folglich im „Stadl“ der Burg Heinfels durchgeführt werden musste.
Im Rahmen der Siegerehrung gratulierten Anita Tiefnig, vom Hauptsponsor Intersport Lienz und   Josef Steinringer vom Museumsverein Burg Heinfels, den erfolgreichen Teilnehmern und übergaben an diese die Ehrenpreise.
Herbert Schett, verantwortlich für die Organisation des „Count of Castle“, dankte allen Teilnehmern, dass diese trotz der widrigen Wetterverhältnisse am Bewerb eigenommen haben und gratuliere diesen zu den erbrachten Leistungen.
Weiters dankte er dem Museumsverein Burg Heinfels für die Möglichkeit der Durchführung dieser Laufveranstaltung und kündigte für die weitere Entwicklung des Events, Neuerungen für 2022 an.


Bilder: Dr. Martin Bürgler, Lois Bergmann

Erstkommunion

Am Sonntag, 4. Juli 2021 war es endlich soweit – Alina, Emely, Emma und Magdalena konnten bei strahlendem Sonnenschein endlich die lang ersehnte Erstkommunion in der Kirche St. Peter und Paul feiern. Die Erstkommunion stand unter dem Motto „Von Jesus verwandelt“. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Dekan Anno. Die schöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes gab der Erstkommunion einen feierlichen Rahmen und auch die Erstkommunion-Kinder selbst sangen tatkräftig mit. Zur Feier des Tages marschierte die Musikkapelle Heinfels auf und sorgte auch im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst für festliche Klänge. Schließlich klang die Erstkommunion bei der von den Bäuerinnen vorbereiteten Agape für die Familien der Erstkommunion-Kinder am Schulplatz aus. Ein herzliches „Danke“ an alle, die zum Gelingen des schönen Festes beigetragen haben. Fotos: Franz Kollreider

Mitfahrbankl

Das „Mitfahrbankl“ ist ein Symbol für die Verbindung der beiden Ortsteile Panzendorf und Tessenberg. Wer hier sitzt, signalisiert den Autofahrerinnen und Autofahrern: Ich möchte in den jeweils anderen Ortsteil, bitte nimm mich mit!
Diese Einrichtung wurde in den Arbeitsgruppen zur Zertifizierung der Gemeinde Heinfels zur familienfreundlichengemeinde mehrfach angeregt. Die fehlende Erreichbarkeit des Ortsteils Tessenberg mit öffentlichen Verkehrsmitteln hat die Verantwortlichen darauf gebracht, die Idee für unsere Gemeinde zu übernehmen. Im Fall von Heinfels ist dies zudem eine Initiative, die Verbindung und den Zusammenhalt der beiden Ortsteile zu unterstreichen.

Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen