Erstkommunion

Am Sonntag, 4. Juli 2021 war es endlich soweit – Alina, Emely, Emma und Magdalena konnten bei strahlendem Sonnenschein endlich die lang ersehnte Erstkommunion in der Kirche St. Peter und Paul feiern. Die Erstkommunion stand unter dem Motto „Von Jesus verwandelt“. Den feierlichen Gottesdienst zelebrierte Dekan Anno. Die schöne musikalische Gestaltung des Gottesdienstes gab der Erstkommunion einen feierlichen Rahmen und auch die Erstkommunion-Kinder selbst sangen tatkräftig mit. Zur Feier des Tages marschierte die Musikkapelle Heinfels auf und sorgte auch im Anschluss an den feierlichen Gottesdienst für festliche Klänge. Schließlich klang die Erstkommunion bei der von den Bäuerinnen vorbereiteten Agape für die Familien der Erstkommunion-Kinder am Schulplatz aus. Ein herzliches „Danke“ an alle, die zum Gelingen des schönen Festes beigetragen haben. Fotos: Franz Kollreider

Rohrbruch in Rabland

Heute gegen ca. 09:00 Uhr wurde ein Wasserschaden in Rabland gemeldet. In der Nähe eines Wasserschiebers der Gemeindewasserleitung ist Wasser ausgetreten. Der Schaden wurde vom Gemeindebauhof in Zusammenarbeit mit einer heimischen Firma repariert. Im Jahre 2021 ist das schon der dritte Schaden an der Trinkwasserleitung der Gemeinde Heinfels.

Das defekte Anschlussstück beim Schieber musste erneuert werden.

Allround-Fahrzeug für den Bauhof

Die Gemeinde Heinfels hat einen Carraro Schmalspurtraktor für den Bauhof angekauft. Das Fahrzeug kommt hauptsächlich im Winterdienst zum Einsatz. Neben einer leistungsstarken Schneefräse kann der Carraro wahlweise mit einem Schneeschild, einem Splittstreuer und einem Salzstreuer ausgerüstet werden. Mit einem Kehrgerät können glatte Flächen auch von Splitt und Schmutz befreit werden. Die Knicklenkeinrichung ermöglicht ein präzises Fortkommen auf Gehsteigen und schmalen Durchgängen. Mit diesem Gerät wird der Winterdienst für die Bauhofmitarbeiter wesentlich komfortabler und rascher zu bewerkstelligen sein. Bei den Räum- und Kehrarbeiten im Sommer helfen die Heckschaufel und eine Pritsche mit, die großteils händische Arbeit zu erleichtern. Der Preis für die Anschaffung beläuft sich auf runde 126.000 €. Mit der Firma Wiedemayr Landtechnik wird aus dem Vor-Ort-Partner quasi ein kompetenter Im-Ort-Partner.

Heftige Sturmböen führten zu Schäden

(Bgm Georg Hofmann) Heute, Samstagnachmittag um ca. 15:20 Uhr, führten orkanartige Sturmböen innerhalb weniger Minuten zu teils beträchtliche Schäden in Heinfels. Im Bereich des Wohnhauses Michael Faitelli stürzten Bäume auch den Ing. Karl Fischerweg und beschädigten das Geländer. Die Bespannung der Nordfassade beim Gemeindehaus wurde stark beschädigt. Verletzt wurde aber niemand. Der Ing. Karl Fischerweg musste auf unbestimmte Zeit gesperrt werden.

 

Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen