Advent an der Brücke

Am ersten Adventwochenende fand heuer bereits zum vierten Mal der Weihnachtsmarkt beim Brückenwirt in Heinfels statt. Wie die Jahre davor wurde unter dem Motto „Gutes von gestern und heute – Kunst, Kulinarium und Kultur“ auf traditionelles Handwerk aus der Region gesetzt.
Der Pfarrgemeinderat Heinfels war am Adventmarkt wiederum mit einem Verkaufsstand vertreten und bot Adventkränze, selbstgebackene Kekse, kleine Basteleien, … zum Verkauf an.
Dekan Dr. Anno Schulte-Herbrüggen übernahm dankenswerterweise die feierliche Segnung der Adventkränze, die von der Bläsergruppe der Musikkapelle Heinfels musikalisch umrahmt wurde. Neben der Bläsergruppe sorgte auch der Männerchor Heinfels für musikalische Unterhaltung.
Erstmals gab es heuer am Sonntag ein Advent-Frühschoppen mit der lokalen Brassband „tth Brass“.
Der Adventmarkt war wie die Jahre zuvor ein stimmungsvoller Ort der Begegnung. Beim Flanieren durch die liebevoll gestalteten Verkaufsstände gab es ausreichend Zeit zum gemeinsamen Austausch. Auch die kulinarischen Genüsse kamen nicht zu kurz.
Ein herzliches Vergelt’s Gott an alle, die zum Gelingen des Adventmarktes beigetragen haben und die für den Verkaufsstand des Pfarrgemeinderates gebacken, gebastelt, Kränze gewunden und geschmückt und durch ihr Dabeisein die soziale Arbeit des Pfarrgemeinderates in unserer Pfarre unterstützt haben. Pfarrgemeinderat Heinfels. Bericht Anni Lusser, Fotos Franz Kollreider

Jungbürgerfeier 2019

Am 9. November fand als erstes Event im neu gestalteten Veranstaltungssaal Heinfels eine Jungbürgerfeier statt. Nach dem Besuch der Heiligen Messe in der Kirche St. Peter und Paul lud die Gemeinde Heinfels zu einem Aperitif, zum Festakt und zum gemütlichen Beisammensein bei Live-Musik ein. Auch wenn noch nicht alles ganz fertig war, konnten sich die 63 anwesenden Jungbürger, der Gemeinderat, Dekan Dr. Anno Schulte-Herbrüggen und Ehrengast DDr. Herwig Van Staa ein gutes Bild vom heimelig-gemütlichen Ambiente machen. Chronikfotograf Franz Kollreider hat ein paar Eindrücke für die Nachschau eingefangen.

Bahnhaltestelle Heinfels, Straßensperre

Die ÖBB wird die Bahnhaltestelle Heinfels termingerecht bis Anfang Dezember fertigstellen. Zum Einbau der Schrankenanlage muss die Eisenbahnkreuzung Rabland von 2. bis 10. November 2019 gesperrt werden. Eine Querung der Kreuzung ist täglich nur von 6:30 – 07:30 Uhr, von 11:30 – 12:30 Uhr sowie von 15:30 – 16:30 Uhr möglich. Eine Umfahrung über Sillian ist möglich.

Teilnehmer gesucht!

Im Jahr 2019 läuft die Zertifizierung der Gemeinde Heinfels als familienfreundlichegemeinde aus. Der Gemeinderat hat sich dazu entschlossen, eine Reauditierung zu beantragen. Auditbeauftragter Hannes Kraler ist dabei, eine Projektgruppe zusammenzustellen. Für diese interessante Tätigkeit werden noch Teilnehmer gesucht. Ob Alt oder Jung, jeder ist gefragt und kann mitarbeiten. In Besprechungen bzw. Workshops werden dabei konkrete Punkte zur Steigerung der Familienfreundlichkeit unserer Gemeinde ausgearbeitet. Punkte könnten sein: Revitalisierung der Ruheplätze, Aktivierung einer Seniorengruppe, Ausbau der Kinder- und Jugendbetreuung, Familiennachittage, etc. Spezielle Voraussetzungen sind für die Mitarbeit nicht erforderlich. Für Fragen steht euch Hannes Kraler zur Verfügung. Meldungen nehmen wir im Gemeindeamt gerne entgegen.

Redaktionsschluss Gemeindezeitung

Alle GemeindebürgerInnen von Heinfels, welche seit der letzten Ausgabe der Gemeindezeitung eine höhere oder mittlere Schule abgeschlossen haben, die Lehrabschlussprüfung abgelegt oder ein Studium erfolgreich beendet haben, werden gebeten, ein Foto mit kurzer Beschreibung bis spätestens 6. September 2019 an gemeinde@heinfels.at zu senden, sofern sie dies nicht bereits erledigt haben.

Die Fotos werden in der nächsten Ausgabe der Gemeindezeitung „Die Brücke” veröffentlicht.

Erdrutsch Bösenbach

(geho) Aus bisher unbekannten Gründen haben sich Erd- und Geröllmassen im Oberlauf des Bösenbaches in Bewegung gesetzt und einen massiven Erdrutsch verursacht. Die Erdscholle brach auf einer Höhe ca. 1.790 m ab und verwüstete auf einer Breite von ca. 130 m eine Waldfläche von ca. 3 bis 4 Hektar. Freitagvormittag wurde das Schadensausmaß gemeinsam mit der Gemeinde Heinfels, der Landesgeologie, dem Baubezirksamt, dem Forsttechnischen Dienst der Wildbach- und Lawinenverbauung und der Bezirkshauptmannschaft Lienz erhoben. Dabei wurde festgestellt, dass die Straße ins Villgratental nicht gefährdet ist und die weitere Entwicklung des Rutschhanges in den nächsten Wochen und Monaten beobachtet werden muss.

Gemeinde Heinfels gratuliert

(geho) Am Sonntag, den 18.08.2019 konnte Frau Helena Jungmann ihren 90. Geburtstag feiern. Die Gemeinde Heinfels wünscht Frau Jungmann Gesundheit, Glück und Wohlergehen für die weiteren Lebensjahre.

Vor Kurzem feierte das Ehepaar Maria und Josef Moosmann das Fest der Diamantenen Hochzeit. Tausend Grüße sowie die besten Wünsche zum 60. Hochzeitstag überbrachte das Land Tirol und die Gemeinde Heinfels.

Foto: Das Jubelpaar Maria und Josef Moosmann, Dr. Karl Lamp und Bgm Georg Hofmann, MBA

Silbernes Priesterjubiläum von Dekan Anno

Am 15. August 2019 feierte Dekan Dr. Anno Schulte-Herbrüggen sein 25jähriges Priesterjubiläum. Bereits am Vorabend wurde in der Pfarrkirche Sillian eine Vesper gefeiert. Im Anschluss begleitete die Musikkapelle Heinfels Dekan Anno und seine Festgäste zum Gemeindeplatz Sillian zum Festkonzert der Musikkapelle Heinfels. Zu Ehren von Dekan Anno gab es in den Gemeinden Sillian und Heinfels auch Häuser- und Bergbeleuchtung mit traditionellem Böllerschießen.
Am Hohen Frauentag wurde in der Pfarrkirche Sillian ein musikalisch wunderschön gestalteter Festgottesdienst zum Silbernen Priesterjubiläum gefeiert. Nach dem Einzug von Widum folgte in der Pfarrkirche ein Gedicht von Kindern für den Jubilar. Pfarrer Albert Markt (Primizprediger von Dekan Anno) hielt die Festpredigt. Sehr zur Freude von Dekan Anno gestaltete die „African Community“ die Gabenbereitung ganz im afrikanischen Stil. Am Ende des Gottesdienstes überbrachten die Obleute der Pfarrgemeinderäte von Sillian, Heinfels und Tessenberg ihre Glückwünsche und Vertreter der Dekanatsjugend sprachen ihren Dank an Dekan Anno in Form eines Gedichtes aus. Nach dem Festgottesdienst führte die traditionelle Prozession durch Sillian. Im Anschluss an die Prozession gab es eine Reihe von Festansprachen für Dekan Anno von geistlichen sowie politischen Vertretern. Nach dem Abschreiten der Formationen folgte eine Ehrensalve. Im Anschluss begleiteten die Musikkapellen Sillian und Heinfels, die Schützenkompanie, die Fahnenabordnungen, die weiteren Abordnungen, die Fest- und Ehrengäste und die Bevölkerung den Jubilar zum Gemeindeplatz Sillian. Im Kulturzentrum gab es ein Festessen mit traditioneller Tiroler aber auch afrikanischer Küche. Der Singkreis Arnbach, die Theatergruppe Sillian sowie die African Community sorgten im Anschluss noch für einen würdevollen Ausklang des Priesterfestes. Das Fest war Zeichen des Dankes für das Wirken von Dekan Anno im ganzen Seelsorgeraum seit 2010.

Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen