Sitzung vom 27. Februar

Raumordnung
Im Bereich südöstlich der Aue soll das Wohngebiet erweitert werden. Die Änderung des örtlichen Raumordnungskonzepts ist zwischenzeitlich rechtskräftig. Nun wurde auch die Änderung des Flächenwidmungsplans und ein Bebauungsplan erlassen.
Das alte Gemeindehaus soll nach den Plänen der Eigentümer abgerissen werden und eine neue, private Wohnanlage entstehen. Dafür wird der Flächenwidmungsplan angepasst.
Nördlich des Wohnhauses der Familie Schranzhofer an der Tessenbergerstraße wird im landwirtschaftlichen Grundstück von Dr. Eckart Rainer ein neuer Bauplatz ausgebildet. Dafür wird der Flächenwidmungsplan geändert.

Chronik der Musikkapelle
MMag. Thomas Leiter hat in seiner Diplomarbeit die Geschichte der Musikkapelle Heinfels fundiert und sorgfältig aufgearbeitet. Die Gemeinde Heinfels unterstützt das Unterfangen und kauft zehn Exemplare des gebundenen Werkes an.

Trinkwasserbezug aus Sillian
Zur Abdeckung jener Winterwochen, in denen der eigene Wasserbedarf durch die Heinfelser Quellen nicht gewährleistet werden kann, wird seit 2001 Trinkwasser aus der Sillianer Wasserversorgungsanlage bezogen. Bisher wurde dafür der für die Marktgemeinde geltende Kubikmetersatz verrechnet. Nun wird vereinbart, dass der Preis für Wassermengen über 5000 m³ um 30 % verringert wird.

Gebühren und Baukostenzuschüsse
Die Wasserleitungs- und Kanalbenützungsgebührenverordnung stehen vor einer Überarbeitung. Genauso sollen die Richtlinien für Baukostenzuschüsse überdacht werden. Der Gemeinderat hat dafür einen Arbeitskreis eingerichtet, der diese Themen für den Gemeinderat aufbereiten wird.

Gemeinde-Überprüfungsausschuss
Der Gemeinde-Überprüfungsausschuss hat am 20. Februar die Gemeindegebarung geprüft. Unstimmigkeiten konnten nicht festgestellt werden. Diesmal lag der Schwerpunkt auf der Prüfung der Jahresrechnung 2018.

Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen