Kindergarten Heinfels

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 6:45 Uhr bis 12:45 Uhr Nachmittagsbetreuung an einem Wochentag Die Ferien sind an die Schulferien gekoppelt. Kontakt: Tel. +43 (0)4842 6326-16 | E-Mail     Maria Geiler Leiterin Maria Geiler ist die Leiterin des Heinfelser Kindergartens und ist zuständig für die erste Gruppe unseres zweigruppigen Kindergartens.   Notburga Senfter Kindergartenassistentin und Stützkraft Notburga Senfter ist als Kindergartenassistentin und -stützkraft tätig.     Bernadette Senfter Kindergärtnerin Bernadette Senfter hat eine Babypause eingelegt.     Claudia Pargger Kindergärtnerin Claudia Pargger leitet als Kindergärtnerin die zweite Gruppe des Kindergartens.   Geschichte: Im Jahre 1972 begann die Gemeinde Heinfels unter Bürgermeister Franz Kofler mit dem Bau eines Gemeindehauses, in dem auch der Kindergarten untergebracht wurde. Am 29. September 1974 nahm der neue Kindergarten in Heinfels mit Regina Wechselberger aus Mayrhofen als Kindergärtnerin den Betrieb auf. In den Jahren 1975 und 1976 wurde zwischenzeitlich auch in Tessenberg ein Kindergarten installiert. Im Jahr 1996 wurde der Kindergarten unter Bürgermeister Herbert Aichner modernisiert und um einen Gruppenraum erweitert. Die Kindergartenleiterinnen seit 1974: Regina Wechselberger (1974-1975) Barbara Weber (1975-1977) Maria Geiler (1977-1986) Annemarie Oberforcher (1986-1987) Sabine Felder (1987-1990) Maria Geiler (1990-1993) Martha Unterweger (1993-1997) Maria Geiler (seit 1997)

Weiterlesen

Sitzung vom 24. April

Flächenwidmungsplan Im Bereich des Grundstücks 31/1 KG Panzendorf von Dr. Eckart Rainer soll ein Baugrundstück für den privaten Wohnbau ausgebildet werden. Dafür ist eine teilweise Umwidmung von Freiland in Wohngebiet erforderlich. Die Widmungsunterlagen wurden bereits per Gemeinderatsbeschluss über vier Wochen zur allgemeinen Einsicht aufgelegt. Zu dieser beabsichtigten Widmung wurden zwei Stellungnahmen eingebracht. Der Raumplaner hat die beiden Einwendungen fachlich entkräftet und der Gemeinderat gibt diesen keine Folge. Die Änderung des Flächenwidmungsplans wird daher erlassen. Zu den bereits über vier Wochen aufgelegten Änderungen des Flächenwidmungsplans und des Bebauungsplans für die Flächen im Osten der Aue (uA Errichtung einer Reihenhausanlage) wurde ebenfalls eine Stellungnahme eingebracht. Auch diese Stellungnahme wurde vom Raumplaner entkräftet. Der Gemeinderat beschließt die Erlassung der Flächenwidmungsplanänderung und des Bebauungsplans. Das Grundstück von Peter Neuhaus in Rabland war nicht vollständig gewidmet. Für die Umsetzung von Bauvorhaben ist die einheitliche Bauplatzwidmung erforderlich. Der Gemeinderat beschließt sowohl die öffentliche Auflage der Flächenwidmungsplanänderung als auch die Erlassung eines Bebauungsplans für das Grundstück. Beide Raumordnungsmaßnahmen werden erlassen, wenn dazu keine Stellungnahmen einlangen.Wasserversorgungsanlage Heinfels Die Wasserversorgungsanlage Heinfels wurde in den letzten Jahren um einen Hochbehälter erweitert, welcher hauptsächlich die Trinkwasser-Speicherkapazität erhöhen und die Druckunterschiede im Ortsnetz ausgleichen soll. Nun soll die Anlage mit Mess- und Steuerungstechnik ausgestattet werden. Auf Grund der funktionellen Ausschreibung sind Angebote eingelangt, die von Laien nicht vergleichbar sind. Aus diesem Grund wurde die Firma Wasser Tirol mit dem Angebotsvergleich und den erforderlichen Firmengesprächen beauftragt. Der Gemeinderat folgt dem fachlichen Rat von Wasser Tirol und betraut die Firma Inno Cube in Lienz als Bestbieterin mit dem Einbau eines Online-Systems zum Preis von rund 27600 Euro.Burg Heinfels, Parkplatz und Zufahrt Zur Anlegung der Parkplätze und der nordseitigen Zufahrt für Burg Heinfels wurde bekanntlich ein Grundstück der Erlebniswelt Dolomiten in Strassen ins Auge gefasst, um damit entsprechenden Tauschgrund für die Flächen nördlich der Burg

Weiterlesen

Sitzung vom 31. Jänner

Grundtausch beim alten GemeindehausDie Gemeindestraße bei der Schmiede in Panzendorf ist teilweise weniger als vier Meter breit. Die Eigentümer des abzureißenden alten Gemeindehauses haben angeboten, einen Grundtausch zu vollziehen, der eine Mindestwegbreite von fünf Metern ermöglicht. Der Gemeinderat hat diesem Grundtausch zugestimmt.Überbauen eines AbwasserkanalsIm geplanten Baugebiet im Osten der Aue befindet sich der Regionalsammelkanal des Abwasserverbandes Oberes Pustertal und eine direkte Einleitung des Gemeindekanals. Der Überbauung dieses Gemeindekanals mit nicht unterkellerten Gebäudeteilen wird zugestimmt.Waldweg auf Gemeindegrund Im Bereich Buenbichl wurde vom Tessenberger Almweg ein privater Waldweg angelegt, welcher unter anderem auch über ein Grundstück der Gemeinde Heinfels führt. Für die Duldung des Waldweges hat der Gemeinderat den Abschluss einer Vereinbarung mit Philipp Hofmann beschlossen.Überbauung von GemeindestraßenIn Tessenberg wurde der öffentliche Kirchsteig mit dem Vordach des Wirtschaftsgebäudes von Peter Gasser überbaut. Auf sein Ansuchen hin hat der Gemeinderat dieser Überbauung des Kirchsteiges zugestimmt.Heinrich Gardener hat geplant, eine Vorplatzüberdachung im Bereich nördlich seines Wohnhauses zu erstellen. Dabei würde ein Teil des Daches die angrenzende Gemeindestraße überragen. Der Gemeinderat hat dieser Überbauung die Zustimmung versagt. Als Grund wurden die Enge der Straße und die Verkehrsfrequenz ins Treffen geführt.Umbau GemeindehausDie Wohnung von Thomas Hofmann im Gemeindehaus musste wegen der Errichtung eines Personenlifts umgebaut und verkleinert werden. Dabei werden auch die Innentüren dieser Wohnung und eine Durchgangstüre im Kindergarten erneuert werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf runde 2.200 €.WasserversorgungsanlageFür das Monitoring und die Überwachung der Wasserversorgungsanlage Heinfels wurden Angebote eingeholt. Auf Grund der für Nicht-Techniker schwierigen Vergleichbarkeit wurde die Firma Wasser Tirol in Innsbruck mit der Auswertung der Angebote, der Durchführung von Aufklärungsgesprächen mit den Bietern, der Erstellung eines Angebotsvergleichs und eines Vergabevorschlags für den Gemeinderat betraut. Die Kosten belaufen sich auf 3000 €.Gemeinsame EDV-LösungDie Gemeinde Heinfels führt die Buchhaltung und verschiedene andere Verwaltungsprogramme über die EDV-Abteilung des Bezirkskrankenhauses Lienz im System „ÖKOM“ aus.

Weiterlesen

Sitzung vom 21. November

Gebühren und -ordnungenDie Gebühren und Abgaben werden zum 1. Jänner 2019 um 2,63 % erhöht. Davon ausgenommen sind die Bücherei-Lesegebühren sowie der Kindergartenbeitrag, welcher derzeit ohnehin nicht eingehoben wird. Weiters werden die Abfallgebührenordnung, die Erschließungsbeitragsverordnung, die Friedhofsbenützungsgebührenverordnung sowie die Hundesteuerverordnung angepasst. BreitbandinternetDamit das Breitbandnetz der Gemeinde auch von den Bewohnern und Betrieben genutzt werden kann, müssen Nutzungsverträge mit Providern abgeschlossen werden. Derzeit sind das die Innsbrucker Kommunalbetriebe, Tirolnet aus Landeck und UPC mit Sitz in Wien. RAIKA-DarlehenDie Gemeinde Heinfels zahlt drei Darlehen in der derzeitigen Gesamthöhe von ca. 175.000 € bei der RAIKA-Sillian zurück. Für diese von 1999 bis 2001 aufgenommenen Darlehen wurden nachträglich Sonderkonditionen mit Zinssätzen von 0,5 bis 0,6 % Aufschlag auf den 6-Monats-EURIBOR gewährt. Diese Konditionenvereinbarung wird bis zum 30.09.2021 verlängert. MietvertragStefanie Mayr nutzt derzeit die Wohnung Top 6 im Gemeindehaus Heinfels. Der auslaufende Mietvertrag mit ihr wird nun um weitere fünf Jahre verlängert. Winterdienst 2018/19Mit dem Winterdienst 2018/19 werden wiederum die Firmen Erdbewegung Wierer GmbH und Christian Pircher sowie der Landwirt Anton Obristhofer betraut.

Weiterlesen
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen