Sanierung der Holzbrücke in der Schloßmühle

Die Holzbrücke über den Villgratenbach befand sich seit einiger Zeit in einem äußerst desolaten Zustand und musste dringend saniert werden. Vor allem die morsche Holzbedielung führte zur Minderung der Tragfähigkeit der Brücke.

Die letzten Wochen wurde das Lärchenholz teilweise im Gemeindewald der Gemeinde Heinfels von Manuel Mayr geschlägert und entnommen. Das fehlende Holz wurde von privaten Waldbesitzern zugekauft. Geschnitten wurde die gesamte Holzmenge von Emanuel Walder aus Außervillgraten.

Letzte Woche wurde das geschnittene Brückenholz geliefert, sodass nach Einrüsten der Brücke durch die Firma Troger mit der Sanierung der Holzbrücke durch die Firma Lusser begonnen werden konnte. Dabei wurden die alten und morschen Holzteile der Brücke entfernt und gegen neue ausgetauscht. Mit der Montage des Brückengeländers in den nächsten Tage wird die Brückensanierung abgeschlossen. Nach Aufhebung des Fahrverbotes durch die Bezirkshauptmannschaft Lienz wird die Brücke wieder für den Verkehr freigegeben.

Lage der Brücke in der Schloßmühle (Quelle: TIRIS)
Die Brücke wurde von der Firma Troger eingerüstet (Foto: Georg Hofmann)
Die alte Holzbedielung wurde entfernt und wird gegen neue ausgetauscht (Foto: Georg Hofmann)
Die Holzarbeiten werden von der Firma Andreas Lusser aus Heinfels ausgeführt (Foto: Georg Hofmann)
Schriftgröße ändern
Kontrast erhöhen